Etwas ist schiefgelaufen

Du kannst versuchen die Seite erneut hochzuladen. Wenn der Fehler weiterhin besteht, bitten wir dich mit uns Kontakt aufzunehmen auf kontakt@boldbooks.de.

Fehlercode 418

Bold and Untold Gewinner Belletristik

Seit Anfang Februar haben sich fast 200 Autor:innen den Ruck gegeben, ihr Manuskript bei Bold and Untold einzureichen. Sie haben um Stimmen gekämpft, sich weit aus ihrer Komfortzone hinausgewagt, Werbung für sich gemacht, Testleser gesucht, etwas gewagt und haben Mut bewiesen. Nun ist der große Moment gekommen. Wir freuen uns, die Gewinner:innen von Bold and Untold der Kategorie Belletristik bekanntzugeben.

 

So hat die Belletristik-Jury bestehend aus Julia & Horst Drosten, Jeanette Lagall und Juri Susanne Pavlovic die Plätze vergeben.

Platz 1: Julia Thiele

Platz 1: Julia Thiele

Mein letztes Heute

“Julia Thiele packt mit ihrem Roman eines der letzten großen Tabus unserer modernen Gesellschaft an – nämlich Tod und Sterben, was noch drastischer wirkt, da die Hauptfigur ihr Leben eigentlich noch vor sich hat. Das brachte uns zum intensiven Nachdenken über die Endlichkeit des Lebens und das, was wirklich zählt. Die Geschichte fesselt vom ersten Moment an, auch durch die originelle und charakteristische Sprache der Autorin.” (Julia & Horst Drosten) ____________________________________________________ “An „Mein letztes Heute“ überzeugt die eigene Sprache, die dem Buch eine besondere Atmosphäre verleiht ohne bemüht zu wirken, und die, zusammen mit der ebenso ungewöhnlichen wie beklemmenden Thematik, ein Buch zaubert, das nachdenklich macht aber auch zu fesseln versteht.” (Jeanette Lagall)

Mehr Mehr
Platz 2: Andrej Winterholler

Platz 2: Andrej Winterholler

Wahre Poesie

“Andrej Winterholler beeindruckt, weil er eine oft „schwierig“ scheinende Literaturform - das Gedicht gewählt hat, um seinem Thema „Fake News“ Ausdruck zu verleihen. Wir finden die Auseinandersetzung damit wichtig, da Fake News seit einigen Jahren sehr stark die Sichtweise von uns allen auf die Welt beeinflussen. Durch die Stilmittel Ironie, Selbstironie und Humor macht er neugierig und brachte uns auch immer wieder zum Lachen.” (Julia & Horst Drosten) ____________________________________________________ "Bodenständige Lyrik mit Witz und einer klaren Botschaft, die auch für Menschen verständlich ist, die sonst eher weniger mit Lyrik anfangen können." (Jeanette Lagall)

Mehr Mehr
Platz 3: Anja Jahnke

Platz 3: Anja Jahnke

Liebe rein, Scheiße raus

“Ein sehr persönliches Buch, das Müttern oder generell auch Eltern, die mit ihren Nerven am Ende sind, aus der Seele sprechen dürfte.” (Jeanette Lagall) ____________________________________________________ "Schon der Titel weckt Aufmerksamkeit – er irritiert und macht gleichzeitig neugierig. Bereits auf der ersten Seite des flüssig und angenehm zu lesenden Romans wurden wir mit einem großen gesellschaftlichen Tabu konfrontiert, nämlich dass Mutterliebe nicht automatisch und ständig in einer Frau präsent ist, sondern es auch andere Gefühle bis hin zu Ablehnung, Überforderung und Aggression gibt. Auch der Mut und die Offenheit mit der Anja Jahnke dieses Thema angeht, beindruckte uns." (Julia & Horst Drosten)

Mehr Mehr
BoldBooks Logo
ALLi Partner Member
© BoldBooks 2022