Etwas ist schiefgelaufen

Du kannst versuchen die Seite erneut hochzuladen. Wenn der Fehler weiterhin besteht, bitten wir dich mit uns Kontakt aufzunehmen auf kontakt@boldbooks.de.

Fehlercode 418

Selfpublishing — wie funktioniert das­? So machst du dich als Schreibende:r unabhängig!

Zuletzt aktualisiert: vor einem Monat

Selfpublishing — Wie funktioniert das? So machst du dich als Autor:in unabhängig!

Ein Buch in Eigenregie herauszugeben, klingt für viele nach einem schwer zu überschauenden Großprojekt — wie kann man alles, was sonst ein Verlag macht, auf eigene Faust stemmen? Immerhin gehören viel mehr Schritte dazu als das bloße Schreiben. Die Antwort lautet: Outsourcing! Denn selbst die größten Verlage haben nicht unbedingt alle Dienstleistungen “in-house” — auch sie greifen auf Freelancer und Subunternehmer zurück. Und das kannst du auch! Hier bei BoldBooks findest du Unterstützung in sämtlichen Bereichen an einer Stelle und so kannst auch du es schaffen, dein Buch professionell im Selfpublishing herauszugeben.

Was tut ein Verlag?

Ein Verlag ist ein Unternehmen, das die Rechte an einem Manuskript erwirbt, um dieses zu veröffentlichen. Der Autor/die Autorin des Buches erhält Tantiemen, also einen Anteil an den Verkaufserlösen. Wenn du dein Buch aber selbst herausgibst, erhältst du alle Einnahmen.

Es gibt Verlage in allen möglichen Größen, bei den meisten handelt es sich um Kleinstverlage.

Wie funktioniert Selfpublishing? Entscheidest du dich, dein Buch selbst herauszugeben, behältst du nicht nur alle Rechte an deinem Buch, sondern auch alle Einnahmen. Allerdings musst du auch in dein Projekt investieren, wenn du es wirklich ernst meinst. Denn als Selfpublisher:in bist du nicht nur Autor:in, sondern zugleich auch Unternehmer:in — die Qualität deines Buches hängt davon ab, in welche Dienstleistungen du investiert hast. Daher gilt: mach dich vorher schlau, und finde heraus, welche Dienstleistungen für dein Buch am wichtigsten sind. Viele meinen zum Beispiel, am Lektorat sparen zu können, wenn man Bekannte hat, die das Manuskript durchlesen — Testleser sind natürlich wichtig, können aber den Job eines Lektorats nicht ersetzen. Und: auch jede:r etablierte Autor:in, egal wie erfolgreich, lässt sein Manuskript vor der Veröffentlichung professionell lektorieren. Wenn du mehr zum Ablauf und den Wert eines Lektorats wissen möchtest, könnte dich dieser Artikel interessieren.

Genauso wie ums Lektorat, musst du dich als Selfpublisher:in auch darum kümmern, dass das Korrektorat, das Coverdesign und den Buchsatz professionell umgesetzt werden. Und wie sieht es mit Marketing aus? Da braucht es auch deinen Einsatz (aber das gilt übrigens auch für Verlagsautor:innen!). Wem das Marketing schwer fällt, kann natürlich eine Marketingberatung in Anspruch nehmen.

Gibt es einen Markt für mein Buch?

Es lohnt sich, zu prüfen, welche Zielgruppe es eigentlich für das Buch gibt, das du herausgeben möchtest. Wenn du bereits über ein Netzwerk mit Personen verfügst, die an dem Thema interessiert sind, über das du schreibst, können diese dir einige nützliche Hinweise liefern. Du kannst das aber auch recherchieren: Wer sind die Menschen, die solche Bücher lesen? Wo kaufen sie ihre Bücher? Wie viel sind sie bereit, für ein Buch auszugeben? Lesen sie eher gedruckte Bücher oder E-Books? Selfpublishing funktioniert in verschiedenen Genres ein bisschen unterschiedlich. Je mehr du über deine zukünftige Kundschaft weißt, umso besser.

Selfpublishing – aber du bist nicht allein

Bei BoldBooks arbeitest du bei jedem Schritt im Schreib- und Veröffentlichungsprozess mit erfahrenen  Fachleuten zusammen, die dir dabei helfen, ein professionelles Buch zu entwickeln. Du kannst dein Team selbst zusammenstellen, um dein Buch ganz genau nach deinen Vorstellungen herauszugeben.

Abonniere unseren Newsletter!

BoldBooks Logo
ALLi Partner Member
Symbol
Symbol
© BoldBooks 2024